1994

Rekonstruktion der Wohnanlage Kohlhof. Die Wohnbedingungen verbesserten sich für die 24 Bewohnerinnen und Bewohner erheblich. Es wurden der Sanitärbereich deutlich verbessert bzw. neu gestaltet, Ein- und Zweibettzimmer geschaffen und die Räumlichkeiten im halböffentlichen Bereich saniert.

Außerdem wurde die Außenwohnanlage Kohlhof mit einer Kapazität von 8 Plätzen geschaffen und es erfolgte ein umfangreicher Umbau des ehemaligen Ledigenwohnheimes in Hohennauen zur Außenwohnanlage Hohennauen, welches seit diesem Zeitpunkt 12 Bewohnerinnen und Bewohnern ein Zuhause bietet.

Besuch der Ministerin für Arbeit, Soziales und Gesundheit, Frau Dr. Regine Hildebrand, in den Werkstätten sowie der Wohnanlage Kohlhof und der Außenwohngruppe Hohennauen.